Jackpot City

Jonathan Duhamel - Der Pokerchampion

Jonathan Duhamel

Am 09. November diesen Jahres feierte Jonathan Duhamel mit dem Gewinn der World Series of Poker seinen bislang größten Erfolg. Das Main-Event dieser World Series Poker gilt dabei als wichtigstes Poker-Turnier überhaupt, der Gewinn dieses Titels gilt als der Traum eines jeden Pokerspielers.

Wenn Sie auch gerne einmal hoch Pokern möchten, dann können Sie das sehr gut im Platinum Play Online Casino tun.

Die World Series of Poker ist das größte Live Poker Turnier der Welt, Jahr für Jahr versammeln sich in Las Vegas die besten Pokerspieler und spielen um Preisgelder in Millionenhöhe. Der Sieg des Amateur-Spielers Chris Moneymaker im Jahre 2003 löste einen weltweiten Pokerboom aus. Der Kanadier Jonathan Duhamel konnte sich im Jahre 2010 diesen Traum erfüllen. Er gewann den Weltmeistertitel, ein goldenes Armband sowie knapp neun Millionen US-Dollar. Mit diesem Sieg ist Duhamel der erste kanadische Gewinner in der 40-jährigen Geschichte der World Series of Poker und gehört damit auch zu den ganz Großen im Pokergeschäft. Mit nur 22 Jahren war Duhamel zudem auch der jüngste Spieler am als "November Nine" bezeichneten Final Table. Gespielt wurde das Main Event der World Series of Poker in der Disziplin No-Limit Hold´em, der seit vielen Jahren weltweit beliebtesten Variante des Pokerspiels. Im diesjährigen Turnier gingen insgesamt mehr als 7.000 Spieler an den Start, die alle ein Startgeld in Höhe von 10.000 Dollar entrichten mussten.

Jackpot

Jonathan Duhamel war bereits als klarer Chipleader in die Endrunde der "November Nine" eingezogen und ging auch ins abschließende Heads Up-Duell gegen den US-Amerikaner John Racener mit einer klaren Führung. Aufgrund seiner massiven Führung begann Jonathan Duhamel das abschließende Duell gegen Racener als klarer Favorit und stand somit unter großem Druck. Duhamel begann das finale Heads Up mit 188 Millionen in Chips, während sein Gegenüber lediglich 30,75 Millionen in Chips aus den vorherigen Runden des Turniers in das Finale mitbrachte. Dennoch dauerte das Heads Up-Duell der beiden Konkurrenten verhältnismäßig lange. Nach 43 gespielten Händen setzte sich der Favorit im abschließenden Heads Up-Duell gegen seinen Konkurrenten John Racener durch. Racener konnte während des gesamten Duells nur ein einziges Mal seine Chips verdoppeln. Den Grundstein zu seinem Triumph legte Duhamel bereits im Juli des Jahres, als er zum Chip Leader wurde. Am Final Table gab Jonathan Duhamel seine Führung nur ein einziges Mal für kurze Zeit ab, holte sich diese aber sehr schnell wieder. Als gebürtiger Kanadier und großer Fan des Eishockeyteams Montreal Canadiens entschloss sich Duhamel dazu, 100.000 Dollar an die Montreal Canadiens Children´s Organization zu spenden.

Spielautomaten-Symbol

Trotz seines Alters von erst 23 Jahren spielt Jonathan Duhamel bereits eine vergleichsweise lange Zeit Poker. Mit 16 lernte er das Spiel in seiner kanadischen Heimat kennen und war sofort begeistert. Zunächst verfolgte der Kanadier allerdings noch eine normale Karriere und ging an die Universite du Quebec in Montreal, um dort Wirtschaft zu studieren und später einen Beruf in der Finanzwelt ausüben zu können. Nebenbei spielte er weiterhin zahlreiche Pokerpartien und realisierte nun, dass sich mit seinem Hobby gutes Geld verdienen lässt. Duhamel startete seine Poker-Karriere zunächst als Online-Spieler. Mit dem Onlinepoker gelang es dem Kanadier derart viel Geld zu verdienen, dass er sich für eine Karriere als Poker-Profi entschied. Dabei brach Duhamel sein Studium sehr zum Missfallen seiner Eltern und gegen den Rat vieler Freunde ab, um fortan als Profi Poker spielen zu können.

Vor seinem Sieg beim Main Event der World Series of Poker war Jonathan Duhamel somit ein eher unbeschriebenes Blatt. Er nahm bereits an zahlreichen größeren Online-Pokerturnieren teil, allerdings begann Duhamel erst kurz vor der World Series of Poker damit, sich auch auf großen Live-Turnieren zu zeigen. Selbst im Verlauf der World Series of Poker galt Jonathan Duhamel lange Zeit noch als Außenseiter. Duhamel spielt eine harsche, aber dennoch effektive Strategie. Sein bisher größer Erfolg vor dem Gewinn des Main Events der World Series of Poker war ein zehnter Platz bei einem Turnier der European Poker Tour im tschechischen Prag, der dem Kanadier immerhin einen Gewinn in Höhe von 55.000 Dollar einbrachte. Insgesamt hatte Duhamel vor seinem Triumph in Las Vegas etwa 100.000 Dollar Preisgeld auf Live-Turnieren gewinnen können. Den Großteil seines Gewinns machte Duhamel nach eigenen Angaben allerdings bei Cash Games und nicht auf Live-Turnieren.

Sie möchten auch so eine Karriere machen und so erfolgreich Poker spielen wie Jonathan Duhamel? Studieren Sie unseren kleinen, aber feinen Pokerleitfaden!