Cabaret Casino

Im Online-Casino sein Spiel machen

Sportwetten

Das Glücksspiel wurde in Deutschland bis ins Jahr 2010 stiefmütterlich behandelt. Der Staat pochte auf sein Wettmonopol. Versuche mit privaten Wettanbietern zusammen zu arbeiten, wie sie zum Beispiel der Bundesligist Werder Bremen unternahm, wurden niedergeschlagen. Hauptsponsor der Hanseaten war für ein Jahr der Online-Wettanbieter Bwin. Aufgrund der deutschen Gesetzgebung musste der Versuch abgebrochen werden. Im Jahr 2010 kippte der Europäische Gerichtshof das staatliche Wettmonopol in der Bundesrepublik.

Die Konsequenz: Bisher mussten Spieler, die bei privaten Anbietern setzen wollten, auf ausländische Online-Casinos zurückgreifen. Diese Zeit wird bald der Vergangenheit angehören. Der deutsche Markt wird geöffnet. Damit kommt auch Deutschland in der Gegenwart an. Die Tradition der Sportwetten ist uralt. Regelmäßige Wetten über den Ausgang von Sportereignissen sind schon aus der Antike bekannt.

Im Casino oder: Wo platziere ich meine Wette?

Die Anzahl der Online-Casinos im Internet ist gewaltig. Spieler, die zum ersten Mal im Bereich der Sportwetten aktiv werden wollen, dürften deshalb etwas ratlos vor dem riesigen Angebot stehen. Die erste Frage, die es zu beantworten gilt, lautet: Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen einem Casino und einem Sportwettanbieter im Internet? Betrachtet man die Wortbedeutung genau, dann gibt es keinen. Casino (ist eigentlich der Name des Zimmers in großen Landhäusern, in denen gespielt wurde) ist ein Ort, an dem Glücksspiel betrieben wird. Welche Art von Spielen tatsächlich durchgeführt wird, ist dabei irrelevant.

Aber natürlich verbinden die Menschen mit Casinos Orte, an denen Karten oder Roulette gespielt wird. Ein Wettanbieter ist dagegen ein Buchmacher. Anhand des Sportwettanbieters Allyoubet lässt sich ein gängiges Phänomen im Internet zeigen: Die Buchmacher-Seite ist die Wettplattform der Allslot-Casinos. Auf ähnliche Weise arbeiten zum Beispiel auch das Euro Grand-Casino und Buchmacher William Hill zusammen.

In der Regel führen Online-Casinos eine eigene Buchmacher-Abteilung für Sportwetten. Es gilt herauszufinden, welcher Buchmacher schließlich die Wette annimmt und weitere Informationen einzuholen. Verschiedene Tests sehen in Deutschland immer wieder dieselben Namen vorne: bet365, William Hill, Tipico oder bwin, um nur eigene Namen zu nennen. Insbesondere William Hill arbeitet mit einigen Online-Casinos zusammen, die einen sehr guten Ruf genießen.

Die Qual der Wahl

Wie sollte man sich aber nun für ein Casino oder Buchmacher entscheiden? Es gilt, sich der Seriosität des Anbieters zu vergewissern. Dies kann über eine Internetrecherche passieren. In der Regel sind brauchbare Vergleiche nur wenige Einträge in einer Suchmaschine entfernt. Dann ist es ratsam, das Angebot der Casinos zu vergleichen. Gibt es einen Bonus für die Anmeldung? Wie hoch ist dieser? Gibt es Bonus-Sonderaktionen? Welche Zahlungsmethoden gibt es? Verlangt das Casino oder der Buchmacher eine Auszahlungsgebühr? In der Regel finden Spieler auf diese Weise vier bis fünf passende Casinos. Es ist durchaus ratsam, sich überall anzumelden. Auf diese Weise kann man Quoten vergleichen.

Am virtuellen Schalter oder: Worauf kann ich wetten?

Die Möglichkeiten, auf Sportereignisse zu setzen, sind im Internet fast unendlich. In Tagen, in denen Schlagzeilen über verschobene Sportereignisse immer wieder zu lesen sind, sollte man vorsichtig agieren. Wetten auf die großen Sportarten wie Tennis, Formel Eins oder Fußball machen am meisten Sinn, da diese Sportarten unter der stärksten Beobachtung stehen.

Aus diesem Grund sollte man auch nur auf Profi-Spiele setzen. Ein Beispiel soll dies untermauern: In Deutschland sind mehr als sechs Millionen Menschen in Fußball-Vereinen organisiert, die Spiele gegeneinander austragen. Es ist unmöglich, eine seriöse Quote für all diese Spiele zu erstellen. Außerdem sind Amateur-Sportler deutlich bestechungsanfälliger als Profi-Sportler, die durch ihre Gehälter finanziell abgesichert sind. Der Profi-Sport steht außerdem unter scharfer Beobachtung der Verbände, der Justiz und nicht zuletzt der seriösen Casinos und Buchmacher, die eine Menge Geld zu verlieren haben.

Wer sich für eine Wette entschieden hat, kann einen letzten Test machen, ob er tatsächlich an der richtigen Stelle setzt: Fabel-Quoten sind kein gutes Zeichen. Die Verlockung ist gewaltig, das schnelle Geld zu verdienen. Unterscheidet sich aber die Quote eines Wettanbieters dramatisch von seiner Konkurrenz, sollte man sich genau überlegen, ob man wirklich setzt. Die Quoten zwischen den großen Online-Casinos unterscheiden sich zwar auch. Aber nur in einer kleinen und nachvollziehbaren Spanne.