Cabaret Casino

Warum Blackjacksysteme nicht funktionieren

Black Jack

Eine kurze Suche im Internet nach "Blackjack-System", oder ähnlichem, wird eine Unmenge von Ergebnissen mit Informationen über alle erdenklichen Blackjacksysteme, die jemals erfunden wurden, einschließlich der stets beliebten Martingal-, Paroli- und Hi Lo-Systeme, zum Vorschein bringen, wie sie zu bewerten sind, in welchen Casinos und wann man sie anwenden kann, und sogar Angebote, die "Insider-Geheimnisse" versprechen, die Ihnen dabei helfen sollen (natürlich gegen Gebühr), mit jedem Blatt zu gewinnen. Letztere scheinen die häufigsten zu sein; sie liefern, zusammen mit schier unglaubwürdigen "Kundenempfehlungen", Statistiken, die so unklar sind, sich aber so gut anhören, dass man schließlich denkt, es gibt doch ein Erfolgsrezept! Sie haben den Film 21 gesehen und wissen, dass Karten zählen funktioniert, Sie werden enthusiastisch … bald werden Sie reich sein!

Der Casino Club ist auch immer eine gute sehr Adresse, um als Online Casino Neuling seine ersten Schritte zu tun!

Ehe Sie jetzt Ihr hart verdientes Geld für das magische Blackjacksystem ausgeben, das Ihnen Midashände beim Blackjack verspricht: Stopp … es ist – wie die meisten anderen Blackjacksysteme auch – wahrscheinlich ein Schwindel, und das System kann nicht funktionieren. Sehen wir uns ein paar der gängigsten Systeme, und warum sie nicht funktionieren, einmal an:

Karten zählen

Obwohl es äußerst aufwendig ist, kann Karten zählen funktionieren, und es funktioniert in Casinohäusern, in Onlinecasinos hingegen kann man die Karten nicht zählen, denn diese setzen beim Mischen meistens einen fortlaufenden Algorithmus ein, was bedeutet, dass die "richtige Anzahl" entfällt, die bei dieser Methode entscheidend ist, womit jede Anstrengung zwecklos ist.

Daneben könnten Sie verschiedenen "Untersystemen" des Kartenzählens begegnen, wie "Hi Lo Count", "Hi Opt I und II Count" oder "KO Count", die ebenfalls von der "richtigen Anzahl" abhängig sind, und deshalb beim Online Spielen nicht funktionieren.

Black Jack

Martingalsystem für Blackjack

Obwohl es eines der beliebtesten Blackjacksysteme ist, ist es besonders mangelhaft. Die Theorie ist einfach und besagt, dass man bei Anwendung einer Grundstrategie den Einsatz immer dann verdoppeln soll, wenn man verliert, denn irgendwann wird man gewinnen und sein Geld plus einen kleinen Gewinn zurück bekommen. Doch leider gehört an den meisten Blackjack-Tischen ein Limit zu den Auflagen; wenn man dieses Limit erreicht hat und wieder verliert, hat man alles verloren und kann nicht mehr verdoppeln. Außerdem basiert dieses System darauf, dass man unendlich viele Spiele verlieren kann, und es ist für Blackjack-Spieler nicht ungewöhnlich, an Tischen mit einem Mindesteinsatz von 5 Dollar sieben bis acht Spiele in Folge zu verlieren. Das summiert sich irgendwann; man muss eine Menge Geld einsetzen, um fünf Dollar zu bekommen! Das bedeutet, man braucht eine beträchtliche Geldsumme und verliert wahrscheinlich eine Menge, wenn nicht alles.

Vielleicht gewinnt man mit dieser Methode ein paar Mal, doch wenn man seine Ergebnisse kontrolliert, wird man feststellen, dass man auf die Dauer mehr verliert als gewinnt, denn der Vorteil des Casinos ist immer im Spiel, ganz gleichgültig, wie gut die Grundstrategie beim Blackjack ist.

Das Paroli-System

Das Paroli-System ist das Gegenteil des Martingalsystems und nutzt die Taktik der positiven Progression (zum Beispiel, wenn man das erste Spiel gewinnt, erhöht man den Einsatz im nächsten Spiel). Anhänger des Paroli-Systems verteidigen es damit, dass es sich die Glückssträhnen zunutze macht und bei Pechsträhnen die Verluste minimiert, und obwohl sich das gut anhört, zeigen Statistiken, dass es beim Glücksspiel solche "Strähnen" nicht gibt. Wenn das also der Fall ist, wie kann sich ein System etwas zunutze machen, das gar nicht existiert? Einmal mehr ist auch hier der Vorteil des Casinos in Betracht zu ziehen, der mit einer soliden Blackjack-Strategie zu minimieren sein mag, auf lange Sicht aber zum Tragen kommt, und sei es in der kleinsten Form.

Das 1-3-2-6 Wettsystem

Dieses Wettsystem ist nach dem Verlauf der Einsätze benannt, die es umfasst; wie der Name also andeutet, folgt das System dem Muster, in ständigem Zyklus eine Einheit, dann drei Einheiten, dann zwei Einheiten, gefolgt von sechs Einheiten einzusetzen. Obwohl dieses System voller Reiz und sorgfältig berechneter Muster zu sein scheint, muss der Spieler vier Spiele nacheinander gewinnen, um den Kreislauf des Systems zu vervollständigen, was beim Blackjack selten geschieht.

Es gibt noch viele andere Systeme beim Blackjack, doch wenn man es genau betrachtet, stimmt daran nur eines, und das wäre, dass alle Systeme, außer Kartenzählen, das nur in Casinohäusern funktioniert, gewisse Schwachstellen haben, und nichts hilft Ihnen effektiver dabei, Ihre Gewinnchancen zu maximieren, als sich an eine Grundstrategie und an diese Gewinntipps zu halten.